„WAS (S) ERLEBEN“eine tolle Projektwoche

In der Woche vom 24. September bis 27. September 2012 war es wieder so weit.

Alle Kinder und Lehrer gingen auf Entdeckungsreise.

Mit Unterstützung des Schulvereins und vieler Eltern erlebten wir eine aufregende und spannende Woche.

Was war in den einzelnen Klassenstufen los?

 

Die ersten Klassen

waren mit dem Kescher unterwegs und fanden viele interessante Dinge in der Ostsee,  auch wenn ein paar Füße,  trotz der Gummistiefel,  nass wurden.

Schnell fanden die Kinder heraus,  was unserer Ostsee gut tut und was schwimmt.

 

 

Die zweiten Klassen

trafen sich am Strand zum Strandburgenbauwettbewerb.

Sie schrieben Wassergeschichten und jede Klasse schickte eine Flaschenpost  auf die Reise.

Es ist kaum zu glauben,  aber eine Flachenpost kam in Born auf dem Darß an und die Kinder erhielten eine Antwort.

Die Mädchen und Jungen  gestalteten Aquarien und ließen gebastelte Fische darin schwimmen.

Ein Tag war einer Wasserstaffel gewidmet.

Eltern betreuten die einzelnen Stationen und alle 70 Zweitklässler gingen auf „Staffeltour“.

 

Die dritten Klassen

hielten Vorträge zum Thema Wasser. Sie erstellten Plakate und Collagen. In Eigenregie bereiteten sie in Gruppen Experimente vor und bei der Durchführung kam so manches Kind ins Staunen. Wann schwimmt ein gekochtes Ei? Was passiert mit dem Gemisch Pfefferminze und Cola?….

 

 

Die vierten Klassen

begaben sich auf den Wasserlehrpfad des Wasserwerkes und erarbeiteten Vorträge zu verschiedenen Themen:

Wo kommt das Salz in der Ostsee her?

Welche Tiere und Pflanzen leben in der Ostsee?

Wie schützen wir unser Meer?

Außerdem fertigten sie gemeinsam Plakate an.

 

Am 27. September 2012 luden wir zum Tag der offenen Tür ein und präsentierten allen Besuchern unsere Ergebnisse.